Trägerwerk soziale Dienste

Schulbezogene Jugendsozialarbeit/Schulsozialarbeit

Ansprechpartner/innen:

 

Daniel Kerst

Am Staatlichen regionalen Förderzentrum Ilmenau
Karl-Zink-Straße 33, 98693 Ilmenau
Telefon: 03677 841901
eMail:    schuso.ilmenau@twsd-tt.de


Rebekka Riedel

Am Staatlichen regionalen Förderzentrum Arnstadt
Plauesche Straße 3, 99310 Arnstadt
Telefon: 03628 602809
eMail:    schuso.arnstadt@twsd-tt.de

 

Martina Muth

ImPULS Schule Schmiedefeld
Schulstraße 12, 98711 Schmiedefeld am Rennsteig
Telefon: 036782 61234
eMail:    schuso.schmiedefeld@twsd-tt.de


Doreen Mißfeldt-Gäse

Am Staatlichen Gymnasium Bergschule
Dr.-Theodor-Neubauer-Straße 10 a, 99510 Apolda
Telefon: 03644 6519609
Mobil:    0152 52648257
eMail:    schuso.apolda@twsd-tt.de

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr


Gabriele Witzmann


An der Aktiv Schule "An der Via Regia" Berlstedt
Hauptstraße 30, 99439 Berlstedt
Mobil: 0152 22879211
eMail: schuso.berlstedt@twsd-tt.de

Mittwoch/Donnerstag/Freitag (gerade Woche) von 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Staatliche Regelschule "Am Lindenkreis" Buttelstedt
Volkmarsener Platz 1, 99439 Buttelstedt
Mobil: 0152 22879211
eMail: schuso.buttelstedt@twsd-tt.de

Montag/Dienstag/Freitag (ungerade Woche) von 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr

 

Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder-und Jugendhilfe, bei dem Schulsozialarbeiter/innen an Schulen arbeiten, um junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern.

Die Jugendhilfe soll nach §1 Abs. 3 SGB VIII insbesondere:

  • junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern und dazu beitragen, Benachteiligung zu vermeiden oder abzubauen,
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung beraten und unterstützen,
  • Kinder und Jugendliche vor Gefahr für ihr Wohl schützen,
  • dazu beitragen, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familie sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen.

Bei der Lösung dieser Aufgaben werden folgende Methoden angewandt:

  • Einzelhilfe und Beratung in individuellen Problemsituationen
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit, Projekte und Arbeit mit Schulklassen
  • innerschulische und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  • offene Angebote für alle Schülerinnen und Schüler

Wir vertreten Interessen der Schüler, Lehrer und Eltern. Das heißt, wir schenken ein offenes Ohr bei Anliegen, Fragen oder Problemen und versuchen diese gemeinsam zu lösen.